Was ist eine C Rate bei Lipo Akkus ?

C-Rate was ist das eigentlich?

Die C-Rate bezeichnet den auf die Nennkapazität des Akkus in Amperestunden (Ah) bezogenen Lade- oder Entladestrom. Dies gibt Aufschluss darüber, wie stark ein LiPo-Akku maximal belastet/entladen werden darf. Hierzu wird die C-Rate mit der Nennkapazität multipliziert und man erhält die maximale Stromstärke in Ampere (A). Hat der Akku eine Nennkapazität von 3,0 Ah (3000 mAh) und die C-Rate beträgt 45C, kann der Akku demnach mit bis zu 135 A entladen werden. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass es sich um die maximale Entladerate der eingesetzten Zellen handelt. Es versteht sich von selbst, dass der Strom maximal so stark sein kann wie es der größte Widerstand des Akku-Packs zulässt. Der Strom muss einerseits durch die in der Regel sehr dünnen Anschlusslaschen, an denen akkuseitig die Hochstromkabel angelötet sind und andererseits durch den Hochstromstecker. Nicht zuletzt stellt auch das Hochstromkabel einen Widerstand dar. Durch Hochstromsysteme wie T-Plug Dean Stecker) fließen Dauerströme von maximal 80 A und Spitzenströme von maximal 100 A. Die theoretische den Akku betreffende C-Rate ist daher in der Praxis nicht relevant und müsste dem größten Widerstand entsprechend umgerechnet werden. Nehmen wir also den Akku aus obigem Beispiel mit 3000 mAh Nennkapazität und beliebiger Zellenzahl. Zwar beträgt der maximale Entladestrom bei 45C theoretisch 135 A, aber praktisch ist eine solch hohe Stromabgabe bei dem genannten Hochstromsystem nicht möglich.